Joie de Vivre (Street of Dreams)

Joie de Vivre (Street of Dreams)

Barclay Home Design

ZUHAUSE MIT WEITSICHT

 

Jedes Jahr im August werden im US-amerikanischen Portland die besten Bauherren der Region ausgewählt, um an einer Ausstellung für neue, einzigartige Häuser mit 80.000 Besuchern teilzunehmen. Bei dem als „Street of Dreams“ bezeichneten Event, sollen Innovationen in der Wohnraumgestaltung präsentiert werden. Um im 2015 mit einem von neun präsentierten Häusern dabei zu sein, taten sich Barclay Home Design, der Bauunternehmer Brian Schmidt Builder und der Händler Portland Millwork zusammen, um gemeinsam das Joie de Vivre-Haus zu entwickeln. Mit Erfolg: Nicht weniger als 17 der 21 im Rahmen der Street of Dreams-Ausstellung vergebenen Preise, gingen an das Trio.

Das in nur sechs Monaten errichtete Joie de Vivre („Lebensfreude“-)-Haus, in der Nähe der Stadt Lake Oswego, ist ein Ergebnis von Teamwork, langfristiger Geschäftspartnerschaft und Zusammenarbeit. Das moderne, freistehende Haus mit Blick auf dem Mount Hood ist 533 Quadratmeter groß, hat vier Schlafzimmer und vier Badezimmer auf drei Etagen. Es wurde für eine Familie mit zwei Teenagern entworfen. „Die Beschreibungen auf der Wunschliste der Familie waren zwar recht einfach, doch ihre Vision des Endergebnisses dafür umso aufregender“, erklärt Mike Barclay, Architekt bei Barclay Home Design. „Sie beschreiben ein modernes, offenes, luftiges Gebäude mit viel Tageslicht: transparent und einzigartig.“

 

Die Architektur des Hauses zeichnet sich durch den großzügigen Einsatz von Glas, zusätzlichem Wohnraum im Freien und einen offenen Wohnbereich aus. Individuelle Details im Innenbereich sind eine einmalige freischwebende Treppe, Mobiliar aus Ahorn sowie AV-Systeme. Außen werden mit Elementen aus dem pazifischen Nordwesten Akzente gesetzt: natürliche Materialien aus Stein, Tanne und Zedernholz.

Zu den übergroßen Türen und Fenster gehören auch 5,18 Meter große Eckfenster.

Zu den markantesten Komponenten des Projekts gehören die übergroßen Fenster und Türen, inklusive mehr als 5 Meter großen Eckfenstern. „Die Eigentümer wünschten sich große, helle Räume, um die spektakuläre Sicht auf die Berge und Hügel zu betonen“, berichtet Brian Schmidt von Brian Schmidt Builder, der das Team für den Bau des Hauses zusammengestellt hat.

Dave Carlson vom Händler Portland Millwork berichtet: „Wir verwiesen Mike Barclay an Reynaers, weil es als einziges Unternehmen eine Lösung für die großen Eckfenster anbot. Bei allen anderen Produkten hätten die Fenster deutlich kleiner sein und in mehrere Teile aufgeteilt werden müssen.

Aufgrund des komplexen Designs wurden verschiedene Reynaers-Systeme implementiert, von denen einige zum ersten Mal im Nordwesten der USA zum Einsatz kamen. Neben dem Vorhangfassadensystem CW 50 und den CS 68 Drehkippfenstern und -türen bieten die Hebeschiebetüren CP 130 einen breiten, offenen Zugang zu den Outdoor-Wohnbereichen.

“Any other product would have required the windows to be much smaller and divided up into smaller sizes”Dave Carlson (Portland Millwork Inc)

Durch die Kombination so vieler unterschiedlicher Systeme wurde die Einhaltung des straffen Zeitplans zu einer besonderen Herausforderung. „Man hatte uns eine sehr kurze Frist gesetzt“, erklärt Schmidt. „Und in einem mehrere Millionen teuren Heim muss auf jedes kleinste Detail geachtet werden. Doch wir hatten ein fantastisches Team, das gemeinsam dazu beitrug, alle Hürden zu meistern. So mussten wir beispielsweise den Bauzeitplan sinnvoll um die verschiedenen Auslieferungsphasen der Fensterrahmen und -gläser herum organisieren.

Das Design setzt mit Elementen aus natürlichen Materialien aus dem pazifischen Nordwesten Akzente.

Wir haben das gesamte Fensterpaket in nur drei Wochen montiert. Aufgrund der Größe und des Gewichts der Scheiben (bis zu 360 kg) brauchten wir Kräne, Vakuumsauger und mehrere Teams.

 

Um die Montage schneller abzuschließen, arbeitete Portland Millwork mit zwei lokalen Fensterbauern zusammen. Durch Aufteilung der Arbeiten nach Produktart auf individuelle Experten konnte in jedem Bereich der Installation eine hohe Effizienz und Qualität erreicht werden. Reynaers stellte mehrere Mitarbeiter als technische Berater bereit, die die Monteure vor Ort praktisch anleiteten und unterstützten. „Durch den fantastischen Teamgeist aller Beteiligten konnte der Auftrag fristgerecht fertiggestellt werden“, berichtet Carlson.

Brian Schmidt (Brian Schmidt Builder)

BRIAN SCHMIDT BUILDER

 

Brian Schmidt ist seit fast zwanzig Jahren in der Baubranche tätig. Er lebt in Oregon, wo er 2014 Brian Schmidt Builder gründete, um vermögende Kunden beim Bau und Umbau maßgeschneiderter Häuser zur Seite zu stehen. Er besitzt einen MBA in Marketing und Management von der Willamette University und verfolgt als Bauunternehmer einen modernen Ansatz, der erstklassigen Kundenservice und reibungslose Kommunikation umfasst. Im Laufe der Jahre konnte Schmidt bedeutende, beständige Geschäftsbeziehungen in der Branche aufbauen, unter anderem auch mit Portland Millwork.

Dave Carlson (Portland Millwork Inc)

PORTLAND MILLWORK

 

Dave Carlson ist Geschäftsführer und einer der fünf Gründer von Portland Millwork. Gemeinsam mit vier Freunden, die in Portland im Türen- und Fenstervertrieb tätig waren, schuf er 1997 das Unternehmen, das die Märkte für Wohn- und Gewerbeimmobilien in Oregon und Südwest- Washington bedient. Die Firma verfügt über gute Beziehungen zu den besten Tür- und Fenster herstellern und kann seinen Kunden so stets die beste Lösung für das jeweilige Projekt bieten. Carlson erwarb an der North Park University einen Bachelor of Science in Mathematik. „Ich arbeite immer gerne an herausfordernden Projekten“, erklärt er.

Mike Barclay (Barclay Home Design)

BARCLAY HOME DESIGN

 

Mike Barclay began seine Karriere 1974 gemeinsam mit einem Geschäftspartner mit der Gestaltung von Grundrissen für Häuser. 1982 beendete er die Zusammenarbeit und gründete ein Unternehmen für individuelles Wohndesign: Barclay Home Design. Der Großteil der Projekte wurde im Nordwesten der USA (Oregon, Washington Idaho und Kalifornien), einige jedoch auch an der amerikanischen Ostküste und ein individuelles Projekt mit mehreren Grundstücken in Japan, realisiert.

Verarbeiter: 
Reynaers INC.
Architekt: 
Barclay Home Design
Ort: 
United States of America
Fotograf: 
Blackstone Edge Studios (Philip Clayton-Thompson)